© Bioarchitettura. Created by Florian Klein.

DAS PROJEKT

Das grosse, einfache Haus stammt aus dem 19. Jahrhundert. Ein Teil bestand aus Wohnen, ein weiterer Teil für Handwerk und Kleinbauernbetrieb. Das Gebäude war nicht mehr in einem zeitgemässen Zustand.
 
Wie meistens bei solchen Renovationen mussten einige Kompromisse eingegangen werden. Die Fassade wurde aus Kostengründen nicht komplett saniert und verputzt. Eine gedämmte Fassade stand zum vornherein nicht zur Diskussion, da die dickere Aussenmauer auf die Gemeindestrasse heraus geragt hätte. Das Dach und die neuen Verglasungen entsprechen dem heutigen Stand der Technik. Zwei Luft-Wasser-Wärmepumpen heizen mit Radiatoren sowie Bodenheizung die beiden Hausteile.
Der eine Hausteil wird als Mietwohnung für eine Familie genutzt, der andere ist als Ferienhaus für das Besitzerehepaar gedacht und wird auch teilweise als Ferienwohnung vermietet.

 

STATEMENT DER BESITZER
Wir suchten Ideen, Kostenangaben und die Erfahrung, um das Haus der Grosseltern zu renovieren. Als komplette Bau-Neulinge verglichen wir einige Anbieter und holten diverse Referenzen ein. Danach ging alles flott vorwärts: Ausarbeitung der Pläne, Budgetierung/Finanzierung, Baueingabe, Einholen von Offerten und Vergeben von Aufträgen an Handwerker, Bauplanung und -Koordination, Auswahl von Materialien: bei all diesen oft heiklen Aufgaben hat uns Daniel Müller stets sehr kompetent und ebenso zuverlässig begleitet. Dank ihm ist es möglich geworden, das Projekt im geplanten Zeit- und Kostenrahmen umzusetzen. Nicht selbstverständlich, bedenkt man auch, dass wir in der Deutschschweiz wohnen und nicht oft Zeit hatten, um ins Tessin zu reisen. Herzlichen Dank!
 

LINKS:

http://www.casamarchesi.ch/Deutsch/home.html

1/8

ZWEIFAMILIENHAUS IN SESSA